Skip to content

Download Design als Rhetorik: Grundlagen, Positionen, Fallstudien by Edited by Arne Scheuermann Edited by Gesche Joost PDF

By Edited by Arne Scheuermann Edited by Gesche Joost

Auf welche paintings wirkt und überzeugt layout? used to be wissen GestalterInnen von den Regeln, die sie, teilweise unbewusst, anwenden? Die zeitgenössische Designforschung entwickelt zunehmend ein Interesse an den rhetorischen Mechanismen der Design-Praxis.

Der vorliegende Sammelband stellt die klassische Kommunikationslehre der Rhetorik als eine neue und umfassende Metatheorie des Designs vor. Sie betrifft prinzipiell alle Bereiche heutigen Designs – vom Grafik-Design über die Architektur bis zur Interfacegestaltung.

''Design als Rhetorik'' führt drei Bereiche zusammen: Das Buch stellt die historisch relevanten Texte vor und bildet als Positionsbestimmung die kontroverse zeitgenössische Diskussion ab. Zudem versammelt es in Fallstudien Beiträge zu den wichtigsten Forschungsfeldern wie etwa „Interaktive Rhetorik'', „Rhetorik layout und Gender'', „Rhetorik des around the globe Web''.

Show description

Read or Download Design als Rhetorik: Grundlagen, Positionen, Fallstudien PDF

Best design books

The Words Between the Spaces: Buildings and Language (Architext)

Utilizing language - talking and realizing it - is a defining skill of people, woven into all human job. it truly is hence inevitable that it may be deeply implicated within the layout, construction and use of constructions. development laws, layout courses, festival and different briefs, architectural feedback, instructing and scholarly fabric, and the media all produce their attribute texts.

How It Works: Gadget [UK], Issue 7

Machine is a mass-market tech journal for geeky mom and dad and their young children. It’s a down-to-earth guide for readers who wish information regarding high-tech new items and traits, all lined with the perception, aspect and informative photos that experience made Imagine’s the way it Works journal so well-liked by an analogous demographic.

Statistical and Neural Classifiers: An Integrated Approach to Design

The category of styles is a vital quarter of analysis that's valuable to all development popularity fields, together with speech, snapshot, robotics, and information research. Neural networks were used effectively in a couple of those fields, yet thus far their software has been in line with a "black field approach", with out actual figuring out of the way they paintings.

SOC Design Methodologies: IFIP TC10 / WG10.5 Eleventh International Conference on Very Large Scale Integration of Systems-on-Chip (VLSI-SOC’01) December 3–5, 2001, Montpellier, France

The eleven th IFIP foreign convention on Very huge Scale Integration, in Montpellier, France, December 3-5,2001, was once a very good luck. the main target was once approximately IP Cores, Circuits and method Designs & functions in addition to SOC layout tools and CAD. This e-book includes the easiest papers (39 between 70) which have been offered throughout the convention.

Additional info for Design als Rhetorik: Grundlagen, Positionen, Fallstudien

Sample text

225–232. I 47 Aufgrund dieser Aufstellung können wir feststellen, dass das Theater Mittel benutzt wie die Bewegung und Gruppierung von Personen sowie Dialog und natürliche Geräusche; im Film werden diese Mittel ebenso eingesetzt, und darüber hinaus kann der Zuschauer oder die Zuschauerin die verschiedensten Blickpunkte einnehmen (indem die Kamera wechselt), das Bild kann verzerrt werden, es lassen sich Geräusche hinzufügen, die nicht unmittelbar zum Bild gehören, und jedes einzelne Bild kann in eine beliebige Reihenfolge mit anderen Bildern gesetzt werden.

57 Raum, den das Objekt einnimmt, im Falle von Umedas Regal die Idee von Nützlichkeit und Funktion ziemlich strapaziert – vermutlich nicht unbeabsichtigt). In beiden Fällen hängt jedoch die spezifische Form des technologischen Arguments von völlig unterschiedlichen menschlichen Voraussetzungen ab – eben jenen Faktoren, von denen die Designer selbst überzeugt sind, und von denen sie annehmen, dass sie sich überzeugend auf die Nutzer auswirken werden. In der Tat könnte man Design als die Kunst der Kommunikation auf zwei Ebenen bezeichnen: es versucht nicht nur, ein Zielpublikum davon zu überzeugen, dass ein bestimmtes Designprodukt nützlich ist, sondern es versucht auch zu vermitteln, dass die Annahmen, Ansichten und Wertvorstellungen des Designers in Bezug auf das Alltagsleben oder die angemessene Rolle der Technologie ebenso von Bedeutung sind.

So stützt sich der Designer beispielsweise auf die Haltung potenzieller Anwender zur Tradition: Zwei der abgebildeten Löffel sind sehr traditionell und konventionell gestaltet – natürlich immer relativ zu ihrem jeweiligen orientalischen respektive amerikanischen kulturellen Kontext, während zwei andere recht unkonventionell wirken. Es lassen sich noch weitere Prämissen in dieser Art beobachten: einige beruhen auf dem Wert, welcher der Dekoration beigemessen wird, andere auf der Eleganz oder Schlichtheit, nach denen der soziale Anlass des Essens gestaltet werden soll.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 12 votes